MEHR WISSEN. GEZIELTER HANDELN.

Graph Analytics nutzt neue Big Data-Technologie zur mehrdimensionalen Abbildung hochkomplexer Beziehungsnetzwerke

Wir beschäftigen uns intensiv mit der Auswertung und Darstellung komplexer Datenzusammenhänge aus unterschiedlichen Quellen. Dabei stoßen die bisher üblichen relationalen Datenbanksysteme an ihre Grenzen. Die Zukunft gehört den Graphdatenbanken, die aus unstrukturierten und stark vernetzten Informationen in Echtzeit vielschichtige Beziehungs-Netzwerke berechnen, aufdecken und anschaulich visualisieren können.

Big Data Technologien für komplexe Beziehungsanalysen

Im Gegensatz zu relationalen Datenbanken setzen wir auf eine innovative Big-Data-Systemlandschaft u.a. aus NoSQL, Neo4J, und Cassandra. Damit bilden wir nicht nur einzelne Daten ab, sondern vor allem deren Beziehungen untereinander. So können Zusammenhänge zwischen Firmen oder CEOs untereinander ebenso wie Geflechte zwischen Firmen, Lieferanten oder Kunden auch unter Einbezug von Kommunikations- und/oder Social Media-Daten abgebildet und neu verstanden werden.

Die neue Disziplin Graph Analytics verknüpft auf Basis dieser Technologie die vorhandenen Wirtschaftsdaten mit klassischen CRM-Daten der Auftraggeber sowie weiteren Branchen-, Geo-, Markt- und Consumerdaten. Daraus werden die relevanten Beziehungen entdeckt, beschrieben und analysiert.  Den Mehrwert von Geodaten für Graphendatenbanken zeigt unser Beispiel Geo-Relationen.