MEHR WISSEN. GEZIELTER HANDELN.

Sie nutzen die Kaufkraft zur Definition und Planung von Zielgruppen und Kampagnen? Eine wichtige Kennziffer. Aber die Einkommensverteilung hat sich in vielen Regionen und Quartieren massiv verändert. Die neue Kaufkraft der infas 360 sagt Ihnen genau wo!

Die Welt verändert sich und "die oberen 10.000" mit ihr. Wenn die Kaufkraft im Durchschnitt pro Kopf im Jahr steigt, dann bedeutet das noch lange nicht, dass das für alle gilt - und vor allem nicht überall. Im Gegenteil: Die Einkommensschere klafft noch weiter auseinander als bisher vermutet. Ein Indiz: Die Immobilienpreise im Innerstädtischen klettern weiter nach oben. Dort können sich nur noch Menschen mit höchster Kaufkraft die hohen Mieten oder gar den Traum vom eigenen Wohnraum leisten. Dennoch gibt es kaum Nachfrageprobleme. Dabei gilt eigentlich: Je exklusiver Immobilie und Wohnumfeld, desto kleiner der in Frage kommende Personenkreis.

Mit dem Neubau oder der Sanierung von Immobilien entstehen exklusive Stadtteile für diese Klientel. Das derzeit in Deutschland vielleicht bekannteste Beispiel ist die HafenCity von Hamburg mit der darin befindlichen Speicherstadt. Dort hat es die Reichen und damit die neue Kaufkraft nun auch hingezogen. Bruttoeinkommen von über 100.000 Euro sind hier nicht selten (vgl. So viel verdienen die Menschen in Ihrem Stadtteil). Kein Wunder, denn die Immobilienkaufpreise liegen hier gerne zwischen 800.000 Euro und 1 Mio. Euro (und drüber).

Diese - und auch gegenteilige - aktuelle Entwicklungen zeigt die neue Kaufkraft von infas 360 auf. Aufgrund der sich ständig verändernden Einkommens- und Wohnsituation hat infas 360 die Einkommen mittels Small Area Methoden bis auf Baublockebene völlig neu berechnet. So auch in der HafenCity und Speicherstadt, wie die nachfolgende Karte von Hamburg zeigt (dunkelgrün bedeutet >90% aller dort wohnenden Haushalte befinden sich in den oberen Einkommensklassen). In älteren Kaufkraftkarten sucht man vergeblich nach diesem und vielen anderen neuen Wohngebieten, wenn man sich etwa für die Zielgruppe der "Reichen" in Hamburg und Deutschland interessiert.

Einkommensverteilung der Stadt Hamburg, Klick zur Vergrößerung der Karte

Über ein weiteres Modell konnten dann die durchschnittlichen Haushaltseinkommen in Klassen sogar bis auf Hausebene geschätzt werden.

Testen Sie kostenlos die neue Kaufkraft und kontaktieren Sie unser Consulting-Team direkt unter: consulting(at)infas360.de oder unter 0228 74887-0.

P.S.: Ebenfalls NEU erhältlich und die Basis für viele Kennzahlen: die amtliche Haushaltszahl auf Hausebene.