MEHR WISSEN. GEZIELTER HANDELN.

Eine bundesweite Untersuchung aller Gewerbegebiete nach den genutzten Gebäudeflächen führt zu neuen, differenzierenden Erkenntnissen der dort ansässigen Firmen.

Für Standort- und Wettbewerbsanalysen werden umfassende Informationen über Gewerbeparks immer wichtiger. Liegen diese innerstädtisch und nah zum Zentrum oder auf der grünen Wiese und stellen so selber ein Versorgungszentrum dar?

Eine aktuelle Business-Analyse der infas 360 hat über 10.000 Gewerbegebiete und millionenfache 3D-Gebäudedaten (amtliche Geodaten) nach allen verfügbaren Parametern untersucht, wie z.B.

  • Fimen nach Mitarbeitern und Branchen
  • Gebäudeflächen und Gebäudevolumina
  • Immobilienwerte
  • angrenzende Lagerhallen und Freiflächen
  • innerstädtische Lage und grüne Wiese
  • Attraktiviät nach dem CBDI
  • verkehrstrukturelle Anbindung

 

Im Ergebnis liegen erstmals hochdifferenzierende Gewerbegebietstypen in 10 Klassen vor, wie z.B. der Consumer-Park, der sich auf der grünen Wiese befindet und/oder angrenzend zum klassischen Gewerbegebiet - dort, wo man vor allem Aldi, Obi & Co. vorfindet.

Ebenfalls neu sind Informationen wie z.B. über die exakte, bebaute Fläche in einem Gewerbegebiet (für präzise Schadensberechnungen) oder den sogenannten Lagerhallen-Dach-Index, der für die Berechnung von Solarpotenzialen in der Vergangenheit oftmals vernachlässigt werden musste.

Für weiterführende Fragen steht Ihnen Markus Eichhorn telefonisch unter 0228-74887-366 oder per eMail m.eichhorn(at)infas360.de gerne zur Verfügung.

 

alle News im Überblick