MEHR WISSEN. GEZIELTER HANDELN.

infas 360 erweitert sein Leistungsportfolio um Graph Analytics. Die neuen Big Data-Methoden ermitteln auf Basis neuer Technologien Beziehungsnetzwerke und schaffen damit eine völlig neue Marketingtransparenz.

Die klassischen relationalen Datenbanken stoßen vor allem wegen der Komplexität, Heterogenität und schieren Quantität heutiger Big Data-Ressourcen an ihre Grenzen. Die Zukunft gehört den Graphendatenbanken und ihren neuen Analysemethoden, den sogenannten Graph Analytics. Die Technologie ist für Datenriesen wie Google, Facebook & Co. bereits von elementarem Nutzen. Graph Analytics ermöglicht das Aufdecken, Analysieren und Darstellen komplexer Beziehungen in riesigen Datenmengen.

Neues B2B- und B2C-Kundenwissen

Das gilt vor allem für Kundendaten im CRM. Die Informationen, WER WAS WANN einkauft, werden eingelesen, mit vielen anderen Daten angereichert und auf Schnittstellen zu anderen Personen oder Unternehmen überprüft. Diese Analyse funktioniert für Konsumentendaten (B2C-Beziehungen) ebenso wie für Businessdaten (B2B-Beziehungen). Bei zweiterem liefert Graph Analytics ein umfassendes Beziehungsnetzwerk aus Unternehmensverpflechtungen und Ansprechpartnern. Wer was verantwortet und mit wem zu tun hat oder auch hatte, ist ideales Wissen für jeden B2B-Vertrieb (Social Selling).

 

Zusätzliche Informationstiefe mit Geo-Relationen

Unglaubliche Kraft erhält die neue Big Data-Disziplin aber vor allem durch den Einsatz von Geodaten. Die Georeferenz von Unternehmen, Personen und deren Verhalten kann man in Graphendatenbanken als Beziehung abspeichern. Und da alle Phänomene eine Georeferenz erhalten können, können sie alle zueinander in eine räumliche Beziehung gesetzt werden (siehe Graphik).

„Mit der neuen Geo-Technologie werden wir so z.B. in Sekundenschnelle GPS-Daten für Marketing und Wissenschaft völlig neu auswerten können. Klassische Disziplinen wie CRM, Geomarketing und Research werden davon massiv beeinflusst werden“, betont Michael Herter, Geschäftsführer der infas 360.

 

Weiterführende Informationen erhalten Sie über unser Consulting-Team consulting(at)infas360.de oder  74887-360.